Blog

Antisemitismus und Meinungsäusserungsfreiheit

Eintrag vom Do, 02. Jun 2016 – 16:58

Die Meinungsäusserungsfreiheit ist in der Schweiz zu Recht ein sehr hohes Gut. Wie andere Freiheiten auch, ist sie jedoch nicht absolut und wird dann eingeschränkt, wenn ein anderes mindestens gleichwertiges Gut verletzt wird. Dies ist insbesondere dann der Fall wenn die von der Rassismusstrafnorm geschützte Menschenwürde angegriffen wird, indem z.B. zu Hass gegen Angehörige einer bestimmten Rasse oder Religion aufgerufen wird oder diese auf eine andere Art und Weise herabgesetzt werden.

Neuer Antisemitismusbericht online!

Eintrag vom So, 20. Mär 2016 – 16:57

Der neue Antisemitismusbericht ist online. Der diesjährige Schwerpunkt untersucht, wann und wie sich die antisemitische Hetze im Internet auch auf der Strasse bemerkbar macht.

Wir freuen uns ausserordentlich, dass wir für den Schwerpunkartikel Prof. Andreas Zick und Nils Böckler vom Bielefelder „Institut für Interdisziplinäre Konflikt und Gewaltforschung“ gewinnen konnten. Die beiden Wissenschaftler sind ausgewiesene  Experten für Radikalisierungsprozesse und Hass in virtuellen Netzwerken.

Angriff auf Rassismusstrafnorm abgewehrt

Eintrag vom So, 20. Mär 2016 – 16:56

Der Nationalrat hat mit 126 Nein gegen 63 Ja die Motion Rutz, welche – wie schon mehrere andere parlamentarische Vorstösse zuvor - die Abschaffung der Rassismusstrafnorm verlangte, deutlich abgelehnt. SIG und GRA begrüssen dieses klare Zeichen. Sie werden sich weiterhin für die Rassismus-Strafnorm, aber auch für den Ausbau der Rassismusprävention einsetzen

Facebook-Hetzer verurteilt

Eintrag vom So, 20. Mär 2016 – 16:53

SIG und GRA haben im Sommer 2014 zusammen 25 Anzeigen eingereicht gegen Personen, die  auf Facebook massiv gegen Juden gehetzt hatten. Inzwischen sind die meisten Verfahren abgeschlossen. In allen Fällen, in denen die Hetzer identifiziert werden konnten, wurden diese verurteilt. Die  meisten Täter hatten keine Vorstrafen und erhielten z.T. nur bedingte Geldstrafen. 

Der Antisemitismusbericht erscheint erstmals online

Eintrag vom Mo, 16. Mär 2015 – 15:11

Es ist soweit: Der Antisemitismusbericht des SIG und der GRA ist erstmals online erschienen! Dieses Jahr haben wir für den Schwerpunktbeitrag mit Ahmad Mansour einen sehr bekannten Experten engagieren können. Mansour schreibt über Antisemitismus unter Muslimen und wie man dieses Phänomen vorbeugen und bekämpfen kann. Der studierte Psychologe ist arabischer Israeli und lebt und arbeitet heute in Berlin.