02.06.2017

In einem Zeitungsartikel ist aufgedeckt worden, dass in einem Esoterikladen in Zürich antisemitische Bücher angeboten werden. Unter anderem konnte der Journalist dort auch trotz Rückfragen, ob dies denn erlaubt sei, die unkommentierte Ausgabe von Hitlers Mein Kampf erwerben.

Freitag, Juni 2, 2017