Davos, 14. August

Ein jüdischer Mann ist mit seiner Familie in seinem Auto in Davos unterwegs. Möglicherweise nimmt  er dabei einem Fussgänger bei einem Zebrastreifen den Vortritt. Die Familie fährt zu einem nahestehenden Geschäft, der jüdische Mann steigt aus und geht einkaufen. In der Zwischenzeit kommt der Fussgänger vom Zebrastreifen zum Geschäft, sieht das Auto, klopft an das Fenster und spricht die Ehefrau auf Schweizerdeutsch an. Diese versteht ihn nicht. Als der Ehemann zurückkommt, redet der Fussgänger auf ihn ein. Der jüdische Mann versteht nur die Worte „Juden raus“ und „Judenhotel“. Es kommt zu einer tätlichen Auseinandersetzung bei welcher der jüdische Mann leicht an der Hand verletzt wird. Der Täter wird später wegen Verstoss gegen die Rassismusstrafnorm und der Tätlichkeit verurteilt.

Donnerstag, August 14, 2014