Zürich, 18. Juli

In einem antisemitischen Email an den SIG werden zum einen die Juden und Israel gleichgestellt sowie auch mit den Nazis verglichen. Der Absender schreibt weiter: „Jedoch werdet Ihr nie müde an den Holocaust zu erinnern und daraus politisches und (in nicht allzu ferner Vergangenheit), mit Hilfe von Anwälten wie Ed Fagan, auch finanzielles Kapital zu schlagen.“

Freitag, Juli 18, 2014