Zürich, 20. September

Eine Frau schreibt dem Präsidenten des SIG einen Brief. Darin steht unter anderem, dass der zunehmende Antisemitismus die Quittung dafür sei, dass Kritik jahrelang konsequent als Antisemitismus diffamiert worden sei. Die Juden würden in einer nie dagewesenen PR-Offensive die Medien infiltrieren, mit Artikeln für Israel und für die jüdische Kultur und über den Holocaust.

Samstag, September 20, 2014